Busbahnhof Olympiazentrum: Die SPD Olympiadorf kämpft um den „GRÜNEN AUFTAKT“

29. Juni 2016

Leider trifft die vom Planungsreferat empfohlene Weiterverfolgung der Gestaltungsvariante „GRÜNER AUFTAKT" mit der Option, gegebenenfalls neue, verträgliche Nutzungen entsprechend den Varianten VISITOR CENTER und MOBILITÄTSSTATION in die Planung zu integrieren, im Rathaus auf erheblichen Widerstand.

Es gibt, auch unter den SPD-Stadtratsmitgliedern, starke Befürworter der Variante „Studentenwohnen“, die eine massive Bebauung auf diesem Areal des Busbahnhofs bedeuten würde. Eine Variante, die das Planungsreferat ausdrücklich ablehnt.

Um der Forderung „Keine Bebauung auf dem ehemaligen Busbahnhof“ noch einmal Nachdruck zu verleihen und die Stadtbaurätin in ihrer Empfehlung zu unterstützen, stellte die SPD Olympiadorf am 7. Juni 2016 erneut den Antrag, auf jegliche Bebauung zu verzichten. Zum Antrag: OV gegen Bebauung Busbahnhof (PDF, 54 kB)

Teilen